• Wachstation der Wasserwacht Aindling
    Mit Sicherheit am Wasser

    Wasserwacht Aindling

  • Mit Sicherheit am Wasser

    Wasserwacht Aindling

  • Mannschaftswagen der Wasserwacht Aindling
    Mit Sicherheit am Wasser

    Wasserwacht Aindling

  • Mit Sicherheit am U-Weiher

    Wasserwacht Aindling

  • Mit Sicherheit am Wasser

    Wasserwacht Aindling

  • Wasserwacht Aindling

    Mit Sicherheit am Wasser

Training

Aktuelle Informationen zum Training

Aufgrund der Pandemie ist es uns leider momentan nicht möglich, ein normales Jugend- oder Erwachsenentraining zu veranstalten. Um die Zeit aber überbrücken zu können, gibt es für die Erwachsenen ein regelmäßiges virtuelles Montagstreffen, der Link dazu kann gerne bei der Vorstandschaft erfragt werden.

Für unsere Jugend haben wir verschiedene Onlineangebote zur Verfügung gestellt. Um die Kinder und Jugendlichen aber nicht noch länger als nötig zu festen Uhrzeiten an den Bildschirm zu binden, stehen die Unterlagen jedem Mitglied zu jeder Zeit zur Verfügung. Die Inhalte reichen von wasserwachtspezifischen Informationen, über Erste Hilfe, Naturschutz und Knotenanleitungen bis hin zu verschiedenen Bastelanleitung und Spielideen. Da die Unterlagen der Wasserwacht urheberrechtlich geschützt und somit nur für Mitglieder freigegeben sind, haben wir unsere passwortgeschützten Bereich angelegt. Das Passwort können alle Mitglieder jederzeit bei der Jugendleitung oder der technischen Leitung erfragen.

Wir wünschen euch ganz viel Spaß bei der Erkundung unserer Onlineinhalte!

Reguläre Trainingsinformationen

Das aktive Training im Hallenbad startet jedes Jahr ca. 2 Wochen nach Schulbeginn im Hallenbad Aindling. Mit Schließung des Hallenbades zu den Pfingstferien endet das aktive Training im Hallenbad und bis zum Ende der Schulzeit findet das weitere Training in Sand am U-Weiher an unserer Wasserwacht Wachstation statt.

In den Ferien findet für die Jugend kein Training statt. Hier geht’s zum Jugendtrainingsplan.

Das Training findet zu folgenden Uhrzeiten statt

Trockenunterricht der Jugend (Sept. – Pfingsten)
Jugendgruppe 1, 2 oder 317:30 – 19:00Bauhof Aindling
(Wechsel im Rhythmus von 3 Wochen)
Schwimmunterricht Hallenbad (Sept. – Pfingsten)
Jugendgruppe 1 oder 217:30 – 18:30Hallenbad
Jugendgruppe 2 oder 318:30 – 19:30Hallenbad
Erwachsene19:30 – 20:30Hallenbad
Jugendtraining im Sommer
Alle Gruppen17:30 – 19:00Wachstation am U-Weiher
Erwachsenentreff im Sommer
Alle Gruppenab 19:30Wachstation am U-Weiher

Trainingsinhalte

Pinguine (Gruppe 1, Alter ca. 5-8 Jahre)

In unserer ersten Gruppe sind alle unsere „Pinguine“. Viele Kinder kommen direkt von unserem Schwimmkurs in die Gruppe 1. Hier bauen wir die Kondition der Kinder weiter auf und verinnerlichen das Brustschwimmen. Durch viel spielerische Abwechslung lernen unsere Kleinen auch das Rückenschwimmen und Tauchen. Ziel ist es, die Angst vor dem Wasser zu verlieren und sich sicher zu fühlen. Anfang jeden Jahres machen wir das Jugendschwimmabzeichen Bronze mit unseren Pinguinen. Auch ein erster Kontakt zu den Rettungsmitteln Rettungsring und Rettungsboje wird hergestellt.

In den Theorie- und Gruppenstunden lernen die Kinder die Wasserwacht und ihre Aufgaben kennen. Außerdem bringen wir ihnen die Grundsätze der Ersten Hilfe bei. Durch viele verschiedene Spiele und Basteleien kommen auch der Spaß und das Gemeinschaftsgefühl nie zu kurz.

Eisbären (Gruppe 2, ca. 8-12 Jahre)

Zu den Trainingsinhalten der Gruppe 2 zählen das Erlernen und Trainieren des Kraulschwimmstils, der Konditionsaufbau und sicheres und wendiges Bewegen an der Wasseroberfläche sowie beim Tauchen. Darüber hinaus werden den Jugendlichen die ersten Grundzüge des Rettungsschwimmens gelehrt. Dazu gehört das Transportschwimmen, der richtige Umgang mit Rettungsmitteln wie zum Beispiel Rettungsschwimmbrett, Rettungsgurt und Rettungsboje, die Techniken des Anlandbringens von geretteten Personen, sowie das richtige Verhalten bei Rettungsmaßnahmen. In der Gruppe 2 machen wir das Jugendschwimmabzeichen Silber oder Gold.

In den Theorie- und Gruppenstunden vertiefen wir die Kenntnisse in Erster Hilfe, gehen näher auf die Aufgaben beim Wachdienst ein und lernen den Digitalfunk kennen. Auch hier kommt der Spaß natürlich nie zu kurz.

Haie (Gruppe 3, ca. 12-15 Jahre)

In unserer Jugendgruppe, der Gruppe Haie, vertiefen wie das Rettungsschwimmen. Die Jugendlichen lernen alle Rettungstechniken kennen, und auch die Erstversorgung an Land spielt jetzt eine große Rolle. In der dritten Gruppe beginnen wir auch mit verschiedenen Ausbildungen, die den weiteren Weg in der Wasserwacht ebnen sollen. Dazu gehören das Rot-Kreuz-Einführungsseminar, das Schnorchelabzeichen, eine Digitalfunkschulung und ein Rettungsschwimmabzeichen Silber (DRSA).

In den Theorie- und Gruppenstunden vermitteln wir erste Inhalte der Sanitätsausbildung und des Wasserretters, dazu gehört die Reanimation sowie die Rettung Ertrinkender mit dem Boot oder dem Rettungsbrett. Durch viele verschiedene Gruppenaufgaben lernen unsere Jugendlichen mit viel Spaß an der Sache, und die Inhalte werden nie zu trocken.

Erwachsenentraining (Gruppe 4)

Nach dem Jugendtraining findet das Erwachsenentraining statt. Wir wollen unsere Kondition stetig verbessern und üben außerdem regelmäßig die verschiedenen Rettungstechniken und -schwimmarten und den Umgang mit den Rettungsmitteln Rettungsring, -boje, -gurt, ball. Durch kleinere Staffelwettkämpfe fordern wir uns gegenseitig heraus und haben immer viel Spaß beim Training.

An unserer Wachstation am See besprechen wir regelmäßig verschiedene Einsatzszenarien, im Sommer üben wir auch oft im Wasser oder machen praktische Einsatzübungen.

Für die Jugendlichen ab 16 Jahren bietet die Wasserwacht Ausbildungen in verschiedenen Fachbereichen an. Dazu zählt die Ausbildung in Erster Hilfe, zum Sanitäter, zum aktiven Rettungsschwimmer, zum Rettungsschwimmer im Wasserrettungsdienst, zum Wasserretter,  zum Motorbootführer, zum Rettungstaucher, zum Signalmann und darüber hinaus der Erwerb der Lehrberechtigungen (Ausbilder) für die vorgenannten Fachdienste. Trotz dieser Vielzahl an Ausbildungen wird der Zusammenhalt und die Geselligkeit in unserer Gemeinschaft groß geschrieben, gemäß unserem Motto:

„Aus Spaß am Sport und Freude am Helfen“

Bei Fragen könnt Ihr euch gerne an die Jugendleitung wenden.